Wir sind einige hundebegeisterte Freunde, die ihre Freizeit gerne über das bloße "Gassigehen" hinaus sinnvoll mit ihren Hunden verbringen wollen und zu diesem Zweck 2011 einen Verein gegründet  haben.

Wir beschäftigen uns seit längerem  mit dem Obedience und sind auch bereits – als Mitglieder eines anderen HSV – bei Prüfungen gestartet. Derzeit trainieren wir die Übungen der Beginner sowie der Klassen 1und 2.

 

Im Rahmen unseres neuen Vereins wollen wir unser Training intensivieren.

Wir legen Wert darauf, dass neben den Menschen insbesondere auch die Hunde Spaß am Training haben, denn nur ein interessierter und motivierter Hund lernt nachhaltig.

 

Um den Hunden die hierfür erforderliche Abwechslung zu bieten, beschäftigen wir uns auch mit dem Einüben von Kunststückchen , die vielleicht einmal zum Dogdancing führen könnten. Auch das Longiertraining interessiert uns ebenso wie Spaßagility oder Formationslaufen.

 

Daneben bieten wir selbstverständlich Basistraining für alle an, für die das Training noch nicht zum Alltag gehört und die mit ihrem Hund möglicherweise zunächst einmal die Begleithundprüfung ablegen wollen.

 

Ganz überwiegend sind wir übrigens begeistert vom Clickertraining, ein sehr gutes Hilfsmittel, um dem Hund den Unterschied zwischen richtig und falsch beizubringen.

 

   

 

 

Dieses Ding, es soll bekunden,
sie waren nicht umsonst, die Übungsstunden.
Ob ARES rennt und BAAFJE springt,
der IVO das Apportel bringt.
Die Köpfe rauchen beim Probleme lösen,
SUSI und LUKAS in der Sonne dösen.
Beim Training gleich die Spannung steigt -
der VINC uns jetzt die Box schnell zeigt
und TITUS im Gehorsam sitzt,
 der AYKO dann die Ohren spitzt,
und KIRA bellt vor Tatendrang,
LASEI verzückt beim Maulwurffang…
Was so passiert beim Üben oder „ Prüfung machen „
wir unser Ding zusammen machen.
Lasst sie unken all die Unglücksboten.

 

Sie leben hoch die „ Goitzsche-Pfoten

 

Autor: Evelyn Michel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   


 

                  

 

          Info